Revolutioniere dein Gesundheitsbusiness - werde zertifizierte integrative Ernährungsexpert:in

Was ist gesunde Ernährung für hochsensible Menschen?

Jul 21, 2021

Deine Gedanken ziehen Kreise, du nimmst deine Lebenswelt höchstdetailliert wahr und viele Reize erlebst du sehr intensiv – vielleicht tust du dir manchmal schwer damit deine hochsensible Ader zu akzeptieren. Dabei ist es oft nur eine Frage des Lebensstils um mit diesem besonderen Persönlichkeitsmerkmal gut umzugehen. Meine Tipps aus der integrativen Ernährung für hochsensible Menschen sollen dich dabei unterstützen.

Was ist Hochsensibilität und wie kann gesunde Ernährung unterstützen

Es gibt sehr viele verschiedene spannende Ansichten zu dem Thema Hochsensibilität. Im Grunde ist es aber eine erhöhte und komplexere Reiz- und Informationsaufnahme über die ein Mensch verfügt, wenn er hochsensibel ist.  Als hochsensibler Mensch nimmst du mehr Informationen auf, deine Hirnaktivität ist erhöht und diese Datenflut will verarbeitet werden. Dein Gehirnstoffwechsel funktioniert also anders als bei Menschen die weniger Informationen aufnehmen. Dies erklärt auch, warum deine Reizbarkeitsgrenze schneller erreicht ist und du manchmal schnell erschöpft bist.

Forschungen zu dem Thema Hochsensibilität gibt es bereits seit 150 Jahren, es ist keine Krankheit, sondern ein Persönlichkeitsmerkmal. Aktuellen Studien zufolge sind ca. 15 -20 % der Gesamtbevölkerung hochsensibel

Eine wichtige Rolle spielt bei Hochsensiblen der Neurotransmitter Dopamin. Das Dopaminsystem führt zu einer stärkeren und anhaltenden Erregung, so dass auch die beruhigenden Botenstoffe, die Neurotransmitter GABA, Glycin, Serotonin und Oxytocin stärker gefordert sind.

Entscheidend ist, dass hochsensible Menschen lernen einen entsprechenden guten Lebensstil finden um mit dem Thema zum Beispiel im Familien- oder Berufsleben gut umzugehen. Für viele ist Essen und Verdauen eine Dauerbaustelle. Wie kannst du also deinen hochsensiblen Körper durch eine gesunde Ernährung unterstützen?

1. Warm Essen und Trinken

Beginne deinen Tag mit einer warmen Suppe oder einem warmen Getreidefrühstück, zum Beispiel Porridge oder Quinoa.

Bei dem Verzehr von Rohkost muss deine Verdauung sich sehr anstrengen, dies kann unseren Stoffwechsel aber auch unser Energielevel stark beeinflussen.

Eine warme Suppe oder ein warmes Frühstück stärkt deine Mitte, damit im Funktionskreis Milz/Magen wieder ausreichend Qi gebildet werden kann. Versuche mindestens 2-3 warme Mahlzeiten am Tag zu dir zu nehmen.

Mehr über Wohlige Wärme durch Suppen findest du in diesem BLog-Artikel: Wohlige Wärme - Löffel für Löffel

Trinke morgens gleich nach dem Aufstehen ein Glas warmes Wasser und auch über den Tag verteilt warmen Tee oder Wasser.

Ein warmes Essen erdet deinen hochsensiblen Körper, denn die richtige Nahrung kann uns helfen unseren Körper zu stärken und Dysbalancen zu stabilisieren.

 

2. Stärke deine Metallenergie

Hochsensible Menschen sollten ihrem Metall Element besondere Aufmerksamkeit schenken. Diesem sind die Organe Haut, Lunge und Dickdarm zugeordnet. Damit verbunden ist auch das Annehmen und Loslassen. Oft tendieren hochsensible Menschen zu einer inneren Angespanntheit. Es muss dringend ein Projekt beendet werden, aber die Person wird immer wieder gestört. In der Folge kann dieser Stress Hitze im Körper, Nackenschmerzen oder Kopfschmerzen verursachen. Essen wir dann zwischendurch nur ein paar Snacks meldet sich schon bald der Heißhunger. Deine Mitte möchten aber genährt werden, damit in dir ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit entsteht. Körperlich braucht dein Körper dann vor allem Cremiges, Sämiges und Suppiges. Unterstützend wirken hier Lebensmittel wie weißer Reis, Mandelmilch, Hafer, Karotten oder Birnenkompott.

3. Die richtige Balance finden

Wer seinen Körper gut kennt, kann schneller für die richtige Balance sorgen. Auf Kaffee, Tee oder Alkohol können hochsensible sehr empfindlich reagieren. Ein kompletter Verzicht ist nicht immer ratsam, denn kleine Genussinseln sorgen oft für Entspannung neben eventuell bestehenden Unverträglichkeiten. Ein gesundes Ausbalancieren von zum Beispiel gut verträglichen Teesorten und milden Espressosorten ist letztendliche eine Frage des individuellen Genuss.

  

Wohlfühlrezept für hochsensible Menschen und eine starke Mitte

Mandel-Grießbrei mit Himbeeren

Zutaten für 2 Personen

400 ml Reismilch,  50g geriebene Mandeln, 1 EL Honig, ½ TL Kardamom, 1 Prise Salz,  60 g Dinkelgrieß, 200 g Himbeeren, 1 TL Kakaopulver

Zubereitung

Die Milch in einem Topf mit Mandeln, Kardamom, Salz und Dinkelgrieß gut verrühren und aufkochen. Bei mittlerer Hitze für 10-15 Minuten zu einem Brei einkochen, gelegentlich umrühren, damit der Brei nicht am Topfboden anklebt. Falls notwendig noch etwas Milch zugeben.

Den Grießbrei dann mit Kakaopulver und Honig abschmecken, nochmals gut durchrühren und mit den Himbeeren servieren.

 

 

  Ernährung lernen - Erfolg ernten!

 

Möchtest du noch mehr über die Möglichkeiten der integrativen Ernährung und deren Anwendung erfahren? In meinem Lehrgang zur integrativen Ernährungsexpertin lernst du viele therapeutische und kulinarische Anwendungsmöglichkeiten kennen.

Werde Teil einer wachsenden Gemeinschaft von Menschen die den Mut haben Ernährung anders zu denken, mit ähnlichen Werten und Zielen. Genieße den Austausch, die gegenseitige Unterstützung, die vielfältigen Möglichkeiten, und die Inspiration. Steh zu deiner Selbstentfaltung, um das Leben zu führen, das du dir wünscht - abseits vom Mainstream: einfach anders – gesund & voller Lebensfreude.

Schau gleich rein in unsere Angebote - vom Mini-Kurs bis zur Expert:in findest du verschiedene Möglichkeiten. Es ist bestimmt auch was für dich dabei.

Wir freuen uns auf DICH!

Bis gleich

Claudia & Team

Du willst deine Therapieerfolge steigern?

Du hast keine Ahnung wie?

Hast du immer schon davon geträumt, mit deiner therapeutischen Arbeit und deinen Gesundheits-Projekten erfolgreich zu sein?

Therapieerfolge steigern durch Ernährung!

Ja! Ich will mehr Informationen

Bleiben wir verbunden!

Trag dich in unseren Newsletter ein. Du bekommst in regelmäßigen Abständen wertvolle Informationen zur integrativen Ernährung. Rezepte, Tipps und Angebote rund um TCM, TEM, Ernährungswissenschaft und Psychologie.

Spam mögen wir selbst nicht! Du kannst dich jederzeit abmelden.

Close

Hol dir hier den Flyer zum Lehrgang Integrative Ernährungsexpert:in