Dr. Claudia Nichterl - Akademie für integrative Ernährung
Home Blog Login Unsere Angebote Claudia & Team Newsletter Bücher Shop Werde integrative Ernährungsexpert:in Anmelden

Integrative Ernährung in der Praxis: wie Lilli die Prüfung schafft

Aug 31, 2022

Kennst du das, du machst einen perfekten Plan, eine perfekte Analyse? Und schon kommen Gedanken wie „das klappt doch eh nicht“, "das wird eh nicht umgesetzt" oder „das ist zu kompliziert“ - puh, wie soll man da Freude an der Sache bekommen und es mit Leichtigkeit angehen? Wo bleibt da der Flow?

Wie es anders gehen kann und wie es für dich leichter wird – lies mal rein, wie ich mit meinen Student:innen arbeite. Welche Werkzeuge, Fragetechniken und Methodik ich ihnen gebe, damit sie sich bei der Arbeit sicher und kompetent fühlen. Am Praxisbeispiel meiner Kundin Lilli zeige ich dir, wie wir gemeinsam eine gute Anamnese machen und herausfinden, wie Integrative Ernährung, mit welchen Lebensmitteln sie unterstützen kann, um ihr Ziel zu erreichen. Und das wichtigste: wie wir Lilli in die Umsetzung bringen – denn das ist letztendlich was zählt, theoretisches Wissen haben wir alle schon genug. Es anwenden bzw. Menschen zur Anwendung zu bringen. Das ist die Königsdisziplin und das ist die Essenz meiner Arbeit. Andere ins TUN bringen. Ich bin gespannt, wie dir meine Herangehensweise gefällt und welche Anregungen du nutzen wirst. 

 

Lilli, die unkonzentrierte Kundin

Los geht´s – das ist Lilli, 17 Jahre, sie steckt mitten in den Prüfungsvorbereitungen für die Matura/das Abitur und will mit Hilfe integrativer Ernährung ihren Abschluss schaffen. Der Druck, die Erwartungshaltung, die Angst vor den Prüfungen – sie ist unglaublich gestresst! Das äußert sich in mangelnder Konzentration, trockenen Augen und ständig grübelt sie, macht sich Sorgen, auch  wegen ihrer brüchigen Nägel und Haare. Mit 1,68 m Körpergröße wiegt Lilli 62 kg.  

Dazu kommen Müdigkeit, Nackenverspannungen und nächtliche Wadenkrämpfe. Wenn sie schnell aufsteht, wird ihr schwindelig. Ihr Stuhl ist mal trocken und mal weich. Ihre Blähungen sind ihr peinlich. Vor der Regel leidet sie unter Akne um den Mund herum. Im Zyklus zeigen sich lange Abstände (35-40 Tage), die Blutung ist spärlich, klumpig und dauert nur ca. 3 Tage. Stimmungsschwankungen davor sind keine Seltenheit, auch Brustspannen vor den Tagen. Wenn die Regel vorbei ist, fühlt sie sich psychisch etwas wohler, doch körperlich ist sie noch müder als zuvor. Lillis Haut und Lippen sind blass, sie hat dunkle Augenringe.

Wie gehe ich vor

1. Ich frage sie nach Ihren Essensgewohnheiten

Das Frühstück besteht aus Birchermüsli oder Obst mit Joghurt und Granola. Beliebte Zwischenmahlzeiten sind Schokoriegel - speziell vor der Regel braucht sie was Süßes. Mittags gibt es ein Jausenbrot und einen Apfel. Abends wird gekocht - die Mutter kocht 1x am Tag für sie und serviert häufig Pasta, Gemüse mit Reis, Kartoffelgerichte. Fleisch oder Fisch gibt es 1-2 mal pro Woche.

2. Nicht zu vernachlässigen ist die Frage: Was trinkt sie über den Tag? Gerne Orangensaft, Früchtetee, 1 Kaffee am Tag - aus dem Schulautomaten.

3. Ich schau mir ihre Zunge kurz an: sie ist kurz, etwas breit, die Ränder sind blass und geschwollen. Zahnabdrücke sind sichtbar. Der Zungenbelag ist vorne dünn, hell, weiß und feucht. Im Unteren Erwärmer etwas dicker und leicht gelblich.

Was wissen wir jetzt: DEEPDIVE integrative Ernährung

ACHTUNG! Wir tauchen jetzt tatsächlich in die Gedankenwelt der integrativen Ernährungsexpert:innen ein. Manches wird ganz neu für dich sein – lass dich einmal ein drauf, auch wenn neue, ungewohnte Gedanken oder „Fremdworte“ dabei sind.  WICHTIG, wir stellen keine medizinischen Diagnosen und wir geben das auch nicht so an Lilli weiter - es würde sie überfordern und noch mehr ins Grübeln bringen. Diese Informationen sind eine Basis für die Entscheidungsfindung, um Lilli im Gespräch gut zu führen und zu unterstützen. Und da bekommt sie die wichtigsten Zusammenhänge einfach und nachvollziehbar erklärt, damit sie bessere Entscheidungen für sich und ihre Ernährung treffen kann und in die Umsetzung kommt.

Aber lass DU dich darauf einfach ein ... 

Integrative Ernährungsexpert:innen haben ein fundiertes Grundwissen in Ernährungswissenschaften. Die kurze Ernährungsanamnese zum Ernährungs-Alltag bringt bereits wertvolle Informationen. Das fällt – mit dem nötigen Hintergrundwissen – sofort auf:

  • Unzureichende Eiweißversorgung – kein Wunder, dass Lilli müde ist.
  • Süßigkeiten und ungünstige Kohlenhydrate sorgen für kurzfristigen Energieschub, der aber nicht anhaltend ist.
  • Gemüse und Obst kommen zu kurz
  • und es stellt sich die Frage der Bekömmlichkeit, weil vieles kalt und roh gegessen wird – ist ihr Körper, ihre Verdauung überhaupt in der Lage, die Nährstoffe daraus aufzunehmen? 

Da kommt jetzt das Wissen der TCM ins Spiel. Folgende Informationen haben wir und so sind die Zusammenhänge:
Blasse Haut, blasse Lippen, Augenringe …. in der TCM sagen wir dazu Blutmangel.

Weitere Anzeichen für einen Blutmangel finden sich hier: Müdigkeit, Schwindelgefühl, Wadenkrämpfe in der Nacht, trockene Augen, brüchige Nägel, spröde Haare. Weitere Hinweise liefert ihr Menstruationszyklus: Die großen Abstände können ein Zeichen von Kälte aber auch von Leber Blut Mangel sein. Die Blutung ist spärlich, von kurzer Dauer und klumpig. Stimmungsschwankungen vor der Regel und Brustspannen sind Anzeichen von Leber Blut Mangel und Leber Qi Stau. Nach der Menstruation fühlt sie sich psychisch etwas wohler, aber körperlich ist sie müder: Der Leber Qi Stau ist gelöst aber Qi- und Blut Mangel sind durch den Blutverlust verstärkt.  

Der abwechselnd trockene und weiche Stuhl und die Blähungen sind ein Indiz für eine schwache Mitte, einen Milz Qi Mangel.

Zusammenfassend finden sich die Leit-Symptome auf der Zunge und beim Puls bestätigt:  Milz Qi Mangel  — Blut Mangel — Qi Stagnation  

Jetzt fügt sich das Bild zu einem großen Ganzen und mit etwas Erfahrung hast du den Überblick in wenigen Minuten. Die schwache Mitte (Verdauungsschwäche) ist die Ursache. Sie isst zwar vermeintlich gesunde Zutaten wie Müsli, Rohkost, Brotmahlzeiten, aber ihr Körper kann daraus nicht ausreichend Qi bilden. Da viele Mahlzeiten sehr trocken sind (Brote), wird zu wenig Yin (=Säfte) gebildet, was den Blutmangel verstärkt.

Aus Sicht der TCM ist der Bauch/die Verdauung, die Quelle von Qi und Blut. Wenn es dort zu Störungen kommt …. die Auswirkungen sehen wir an Lilli.

Ernährungswissenschaftlich gesehen ist die Ernährung nicht ausgewogen: sie vernachlässigt das pflanzliche Eiweiß als Alternative zu Fisch oder Fleisch, es sollte täglich zugeführt werden. 

Soweit nun mal zu den Gedanken. Nun geht es an die praktische und vor allem alltagstaugliche Lösungsmöglichkeit für Lilli.
 
Egal von welcher Seite wir das Praxisbeispiel Lilli betrachten, es gibt einiges zu tun und wir haben viele Möglichkeiten, um Lilli zu unterstützen. Jetzt müssen wir rausfinden, wozu Lilli bereit ist?! INTEGRATIV bedeutet vor allem – die Betroffenen aktiv einbeziehen – so gelingt Umsetzung.

 

Voller Fokus auf Lilli

Eine Skalierungsfrage ist ein hilfreiches Tool, um zu überprüfen, wie sehr jemand bereit ist, aktiv mit zu tun. Lilli ist hier, um ihre Prüfung zu schaffen und dazu will sie ihre Ernährung verbessern. Eine gute Frage für Lilli ist deshalb: Auf einer Skala von 1-10 wie wichtig ist es dir diesen großen Abschluss zu schaffen?

Wenn die Motivation für eine Veränderung groß genug ist, klappt es viel leichter mit Veränderungen, die oft anfangs auch mit Aufwand verbunden sind.

Die Antwort von Lilli kam sehr schnell: 10 – das zeigt, sie ist klar fokussiert, sie hat Ehrgeiz und sie will raus aus der Müdigkeitsspirale. Sie weiß warum sie hier ist und die Frage, hat sie nochmals daran erinnert, dass es auch ihr Zutun braucht. Weniger ist mehr.


Wir haben dann folgendes im Detail besprochen:

Ein typgerechtes, sättigendes, nährendes Frühstück – sie bekam 3 Rezepte zum Ausprobieren mit, mit dem Ziel, dass sie morgens gut wach wird, ihre Konzentration gestärkt wird – kurz gesagt, ein bekömmliches TCM Frühstück mit mehr Eiweiß war genau das Richtige für Sie. Dadurch gingen die Süßgelüste weg und sie fühlte sich nach 3 Tagen bereits besser, geregelte Verdauung inklusive. 

Nach einer kurzen Erklärung des „Kochtopf-Modells“, wo sie die Zusammenhänge von Verdauung und Nährstoff-Verfügbarkeit (und sehr angenehm, Reduktion der peinlichen Blähungen) verstehen lernte, fiel von ihr die Entscheidung: ich koche ab jetzt das Frühstück für mich - das finde ich an der Stelle besonders schön, da sie Verantwortung für sich übernimmt und Reife zeigt (In Österreich wird die Matura auch Reifeprüfung genannt -  Teil 1 hat sie bravourös bestanden). Für unterwegs haben wir Alternativen zu den bisherigen Snacks besprochen:  Getreidesalate, gedämpftes Gemüse - immer ergänzt mit ausreichend Eiweiß (ein Infoblatt für blutaufbauende Lebensmittel bekommt sie mit). Ihre Sorge ist, dass sie Lust auf´s Naschen bekommt: hochmotiviert wie sie ist, will sie selbstgemachte Müsliriegel (ich hab da ein paar köstliche Rezepte mit Bohnen, Nüssen, glutenfrei, ohne Mehl) backen und auf Obst und Kompott statt Süßigkeiten umsteigen.
 

Ergänzend bekommt sie Rezepte mit für Hühnerkraftsuppe (siehe auch weiter unten), Gemüseeintopf mit Hülsenfrüchten und Nüssen, Congee, Gemüsesuppe mit Ei, Porridge. Müsliriegel, Rote Grütze.

 

Resümee

First of all: Lilli hat die Matura/ das Abitur geschafft. Herzliche Gratulation!!! 

Nicht alles, was sie in der ersten Euphorie umsetzen wollte hat dann auch geklappt. Zum Ende unseres Gesprächs hatte ich ihr empfohlen sich eine Sache herauszunehmen und darauf zu fokussieren. Und sie hat tatsächlich ihr Frühstück selbst gekocht - WOW! - und für ihre Mama gleich mit. Im Gegenzug hat ihre Mutter künftig auch so gekocht, dass sie in der Schule gut versorgt war.

Vor allem ihr warmes Frühstück möchte Lilli nicht mehr missen, dadurch fühlt sie sich richtig gestärkt für den Tag.  „Herausforderungen“ sagt sie, “sind für sie keine Hürde mehr, sondern eine willkommene Abwechslung in ihrem Leben.“

 

Nun hast du einen ersten Eindruck in die Methodik der integrativen Ernährung bekommen. Wie findest du diesen Ansatz? Willst du mehr darüber erfahren? Was wirst du usmetzen.

  

Integrative Ernährungsexpert:innen nutzen das Potential von Ernährung und verändern Leben positiv, inklusive ihrem Eigenen. Sie unterstützen Menschen mit punktgenauen Tipps und individuellen Ernährungsempfehlungen, die praxisnah und nachhaltig sind. Ernährungswissen und Werte sind wichtige Teile der Lerneinheiten. Dazu haben wir praktische und einfache Maßnahmen aus meiner Erfahrung aus über 8000 Ernährungsberatungen für den Alltag gesammelt. So kann jede:r sofort und ohne großen Aufwand unter Supervision ab dem ersten Modul loslegen.

Werde integrative Ernährungsexpert:in, um andere bei diesem Weg zu begleiten.

Werde Teil dieser wachsenden, wunderbaren Gemeinschaft von Menschen mit ähnlichen Werten und Zielen. Genieße den Austausch, die gegenseitige Unterstützung, die Inspiration und Motivation, um das Leben zu führen, das du dir wünscht.

 👇🏻 gleich kommt das Rezept

Du möchtest erfahren warum jetzt der richtige Zeitpunkt für dich ist um diese Ausbildung zu starten? Informiere dich hier und vereinbare ein Gespräch mit uns. 

Teste uns: Minikurs (gratis) Schau gleich rein in unser kostenloses Live-Online Training. Du wirst erleben, wie sich integrative Ernährung anfühlt und sich deine Therapiemethoden nachhaltig erfolgreich & wirkungsvoll verändern können. Hier kommst du zu allen Informationen und zum Minikurs (kostenlos).

 

Dein Kraft Rezept für volle Konzentration und Blutaufbau

Goldene Hühner-Kraftsuppe

ergibt ca. 6 Liter, baut Qi und Yin auf, ideal in allen Lebenslagen, besonders nach Geburt, nach Krankheit ...

E         6 Selleriestangen, 2 große Karotten,

M         3 große Zwiebeln, 5 Lorbeerblätter, 1 EL schwarze Pfefferkörner

W        Wasser, Salz

H         1,5 kg Hühnerfüße, 2,5 kg Hühnerflügel, 3,5 kg Hühnerrückenhälse,

1 Bund glatte Petersilie, 2 Bio-Zitronen in Scheiben

F          1 TL Curcuma Pulver, 1 TL Paprikapulver

 

Alle Hühnerteile in einem großen Topf mit kaltem Wasser zustellen. Bei starker Hitze aufkochen (ca. 1 Stunde), dabei ca. alle 20 Min. den Schaum von der Oberfläche abschöpfen. Gemüse in Stücke schneiden.

Sobald das Wasser kocht, Hitze reduzieren und Zitronen, Petersilie, Curcuma und Paprikapulver zugeben. Dann Gemüse, Zwiebeln und Gewürze zugeben und  3-5 Stunden weiterköcheln lassen. Dabei kontrollieren, ob die Knochen noch vollständig mit Wasser bedeckt sind.

Die festen Bestandteile mit einem Löffel herausnehmen. Die Kraftsuppe durch ein feinmaschiges Sieb abgießen. Mit Salz abschmecken und abkühlen lassen. Die abgekühlte Kraftsuppe in Behälter füllen und über Nacht kaltstellen.  Das hart gewordene Fett abnehmen. Die Kraftsuppe bis zu 5 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Alternativ die Kraftsuppe kochend heiß in Schraubgläser füllen, auskühlen lassen – hält 5-6 Monate im Kühlschrank.

Diese Kraftsuppe ist leicht und neutral im Geschmack, daher auch sehr vielfältig verwendbar, z.B. für Saucen, Suppen, Eintöpfe, Schmorgerichte, Frühstücks-Suppen und Risotto. Ideal zum Trinken in der kalten Jahreszeit.

 Kochend heiß in saubere Schraubgläser füllen und sofort verschließen - so ist die Suppe im Kühlschrank gelagert einige Zeit gut haltbar.

 

Du willst mehr solch Beispiele wie jenes von Lilli erfahren? Dann melde dich gleich hier an und erlebe die Kraft der integrativen Ernährung in nur 7 Tagen. "Campus integrativ" Hier anmelden (kostenlos)

Ich freue mich auf dich!

Von Herzen Danke, dass du all diese Informationen annimmst und weiter trägst. Denn: der Mund ist das Tor zur Gesundheit. Jeden Tag auf´s Neue.


herzlichst,

Claudia

und das Team der Akademie für integrative Ernährung

 

Für Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten erreichst du uns hier.

Du willst deine Therapieerfolge steigern?

Du hast keine Ahnung wie?

Hast du immer schon davon geträumt, mit deiner therapeutischen Arbeit und deinen Gesundheits-Projekten erfolgreich zu sein? Integrative Ernährung ist eine wunderbare Möglichkeit dafür.

Ja! Ich will mehr Informationen

Bleiben wir verbunden!

Trag dich in unseren Newsletter ein. Du bekommst in regelmäßigen Abständen wertvolle Informationen zur integrativen Ernährung. Rezepte, Tipps und Angebote rund um TCM, TEM, Ernährungswissenschaft und Psychologie.

Spam mögen wir selbst nicht! Du kannst dich jederzeit abmelden.

Close

Hol dir hier den Flyer zum Lehrgang Integrative Ernährungsexpert:in